Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Sammlung der Deutschen Gesellschaft für Photographie
D  |  E
Hugo Erfurth: Max Beckmann, um 1928, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Die Sammlung der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Im Jahre 1993 hat die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur die Sammlung der Deutschen Gesellschaft für Photographie erworben. Das gesamte Inventar der Sammlung beläuft sich auf rund 1.700 Aufnahmen und zu einem großen Teil handelt es sich jeweils um Werkgruppen unterschiedlichen Umfangs der zahlreichen Photographen. Wichtige Bezugspunkte für die Zusammensetzung der Sammlung sind die beiden renommierten Auszeichnungen, der Kulturpreis (seit 1959) und der Dr.-Erich-Salomon-Preis (seit 1971), die die DGPh als Organisation und kulturell-photographischer Dachverband jährlich vergibt. Verknüpft mit diesen Würdigungen haben die Preisträger oftmals eigene Konvolute der Sammlung übereignet. So ist im Laufe der Jahrzehnte eine durchaus heterogene, aber sehr bedeutsame Formation von Bildwerken entstanden, die auch einen Überblick über die Wertschätzung photographischer Persönlichkeiten zu einer bestimmten Zeit vermittelt. Damit ist die Sammlung der DGPh – bildlich gesprochen – ein Zeitspiegel mit zwei Sichtflächen, der die Rezeption einzelner photographischer Positionen ebenso widergibt wie die Geschichte des Mediums als solches, unabhängig von Moden und Sehgewohnheiten.

Künstlerliste (Auswahl):

Erich Angenendt
Herbert Bayer
Thomas Berndt
Walter Boje
Werner  Bokelberg
Kilian Breier
Fritz Brill
René Burri
Chargesheimer
Rosemarie Clausen
Harold Edgerton
Alfred Eisenstaedt
Hugo Erfurth
William Fox Talbot
Dr. Herbert W. Franke
Ernst Haas
Robert Häusser
Heinz Hajek-Halke
Heinrich Heidersberger
Walde Huth
Arno Jansen
Peter Keetman
Fritz Kempe
Willi Klar
Rolf H. Krauss
Heinrich Kühn
Jacques-Henri Lartigue
Lotte Laska
Walter E. Lautenbacher
Siegfried Lauterwasser
Robert Lebeck
Erna Lendvai-Dircksen
Herbert List
Peter Magubane
Felix H. Man
Charlotte March
Reinhard Matz
Willi Moegle
Lucia Moholy-Nagy
Floris M. Neusüss
Beaumont Newhall
Hilmar Pabel
Eliot Porter
Man Ray
Regina Relang
Albert Renger-Patzsch
Hans Saebens
August Sander
Fee Schlapper
Karl Hugo Schmölz
Toni Schneiders
Emil Schulthess
Otto Steinert
Liselotte Strelow
Carl Strüwe
Alfred Tritschler
Ludwig Windstosser
Paul Wolff
Wolff & Tritschler

August Sander: Malerehepaar [Martha und Otto Dix], 1925


Neuer limitierter Kunstdruck, den Sie bei uns erwerben können.
Detaillierte Informationen finden Sie unter diesem Link.

_______________________________

Ausstellungen On Tour:

August Sander. Fotografien aus "Menschen des 20. Jahrhunderts"

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

11. April bis 15. Juni 2017
_________________________________

Der Einsendeschluss für den diesjährigen Photowettbewerb der Universität zu Köln - L. Fritz Gruber Preis 2016/17 rückt näher. Noch bis zum 30. April 2017 sind alle Studierenden, Gasthörer_innen, Mitglieder und Angehörige, Mitarbeiter_innen und Freunde der Universität zu Köln zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. 
Das diesjährige Thema lautet „Spurensuche – Fakt oder Fiktion?“. Die Uni Köln freut sich auf interessante fotografische Umsetzungen dieses Themas.

Weitere Informationen unter
www.portal.uni-koeln.de/photowettbewerb.html.

__________________________________

Öffentliche Führungen:

An jedem Sonntag während der Laufzeit der Ausstellung, 15 Uhr,
ohne Voranmeldung


Die Photo-Detektive...Wir entdecken eine Ausstellung:

Samstag, 6. Mai, 10. Juni und 1. Juli 2017, 15–16.30 Uhr
Führungen für Kinder von circa 6–12 Jahren, mit Verena Günther
individuelle Buchungen möglich, Infos unter Tel.: 0221/88895300

Das Führungsprogramm wird von der Fördergesellschaft der Photographischen Sammlung unterstützt.

Kinderführungen

Öffnungszeiten und Eintritt

Während der Laufzeit ist die Ausstellung täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen
Eintritt 5,50 € (erm. 3,00 €)
An jedem ersten Montag im Monat freier Eintritt!