Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Hans Eijkelboom
D  |  E
Hans Eijkelboom: Ode an August Sander, 1981, © Hans Eijkelboom

Werke aus der Sammlung

Hans Eijkelboom: Ode an August Sander, 1981

Eine individuelle und seinerzeit aktuelle Reflexion von August Sanders Kulturwerk „Menschen des 20. Jahrhunderts“ hat Hans Eijkelboom 1981 in seiner vielteiligen Arbeit Ode an August Sander umgesetzt. Fragen zur Entwicklung und Existenz von Ideal- und Vorstellungsbildern ebenso wie zur Urteilsfindung und Kategorisierung von Wirklichkeitsphänomenen standen im Hintergrund seiner photographischen Feldforschung. Ode an August Sander entstand in mehreren Schritten: In seinem damaligen Wohnort Arnheim hat Eijkelboom Bürger auf der Straße nach Unterscheidungsmerkmalen befragt, nach denen sie Menschen in ihrer Verschiedenheit unterteilen würden. Die jeweils formulierten Kategorien benennen etwa „Menschen vom Lande“, „Tagesausflügler“ oder „Halbstarke“, aber auch Eigenschaften wie „aufgeweckt“, „resolut“ oder „aggressiv“. Zusammen mit der befragten Person hat sich der Künstler dann auf den Weg gemacht, um entsprechende Personen zu finden und zu photographieren. Die so entstandenen Portraits hat Hans Eijkelboom in Tableaus angeordnet und auch eine Abbildung desjenigen einbezogen, auf den die Kategorien zurückgehen. Dabei photographierte er die von ihm befragten Bürger eher im Stil Sanders in natürlicher, ruhig eingenommener Pose, während er für die im Straßenbild bemerkten Typen die schnappschussartige Momentaufnahme verwandte.
    Humorvoll, geradezu schwerelos brachte Eijkelboom mit Ode an August Sander das offene Bezugs- und Bedeutungssystem von jedermann/jederfrau zum Vorschein, das, quasi als Raster und Orientierungshilfe erstellt, Anhaltspunkte zur Einschätzung der Umgebung liefert, aus kritischer Distanz betrachtet jedoch als irrational und situationsbedingt erscheint. Die jeweils kurzen Merkmalkataloge stellen sich als subjektive Optionen unter vielen anderen dar; als Aspekte, die zeitgleich und -versetzt in der Gesellschaft zur Wirkung kommen können.

Die Arbeit Ode an August Sander von Hans Eijkelboom wurde mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur, Köln e.V., und ihrer Mitglieder angekauft.

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

Edition Karl Blossfeldt:

Dieser Link führt Sie zu den drei neuen Motiven!

________________________________

August-Sander-Preis 2018

Zu den Nominierungen
führt Sie dieser Link.

_________________________________

Kooperation in Sachen Photographie:

Immer deutlicher steht die Photographie im Mittelpunkt des musealen und kulturellen Interesses. Dies nehmen das LVR-LandesMuseum Bonn und Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur zum Anlass....»» weiterlesen

_________________________________

Veranstaltungsprogramm:

Öffentliche Führungen:

An jedem Sonntag während der Laufzeit der Ausstellungen, um 15 Uhr,
ohne Voranmeldung, Treffpunkt an der Ausstellungskasse (Eintritt + 2 Euro)

Das Führungsprogramm wird von der Fördergesellschaft der Photographischen Sammlung unterstützt.

Talking & Pictures:

Donnerstag, 22.3. und 17.5., 19–21 Uhr
Zwei Abende zum gemeinsamen Austausch über Photographie
Eintritt 5,50 Euro / erm. 3 Euro
Weitere Informationen finden Sie hier.

Führungen:
Studenten für Studenten

Dienstag, 24.4. und Samstag, 5.5., 17 Uhr
mit Hannah Rhein, Führungsgebühr 2 Euro
Weitere Informationen finden Sie hier.

Internationaler Museumstag in der Photographischen Sammlung:

Sonntag, 13. Mai,
verlängerte Öffnungszeiten 11-19 Uhr
Führungen um 15 Uhr und 17 Uhr
Eintritt frei!

Künstlergespräch
mit Laurenz Berges:

Dienstag, 29. Mai, 19 Uhr
Eintritt 7,50 Euro / erm. 5 Euro
Weitere Informationen finden Sie hier.

Vortrag:

Donnerstag, 28.6., 19 Uhr
"Die Geometrie der regelmäßigen Anordnung von Pflanzenorganen: Paul Dobe und das botanisch-mathematische Wissen seiner Zeit",
mit Dr. Christian Reick, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg,
 Eintritt 7,50 Euro / erm. 5 Euro
__________________________________

Veranstaltungen für Kinder:

Die Photo-Detektive...
Wir entdecken eine Ausstellung

Für Kinder von 6–10 Jahren

Die nächsten Termine:
Samstag, 21.4., 9.6.2018,
15–16.30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier!

Darüber hinaus sind individuelle Buchungen für Kindergruppen möglich, Infos unter
Tel.: 0221/88895300.


Workshop:

Samstag, 23.6., 14–17 Uhr
"Leicht zu übersehen – auf den Spuren von Raum und Zeit",
10–14 Jahre, mit Verena Günther
15 Euro inkl. Material, um Voranmeldung wird gebeten

Ausstellungen On Tour:

August Sander: Das Gesicht der Landschaft – Rheinland und Siebengebirge
Siebengebirgsmuseum, Königswinter
30. November 2017 – 29. April 2018
_________________________________

Kinderführungen

Öffnungszeiten und Eintritt

Während der Laufzeit ist die Ausstellung täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen
Eintritt 5,50 € (erm. 3,00 €)
An jedem ersten Montag im Monat freier Eintritt!