Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Antanas Sutkus
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz
Antanas Sutkus: Pasqueflowers, Musteikiai, 1969, © Antanas Sutkus

Werke aus der Sammlung

Antanas Sutkus: Pasqueflowers, Musteikiai, 1969

1969, als Antanas Sutkus (*1939) die Aufnahme „Pasqueflowers“ der drei Jungen auf einem Waldweg machte, war für die Photographie in Litauen ein wichtiges Jahr. In Vilnius wurde die Litauische Photographische Gesellschaft gegründet, die Sutkus mit initiiert hatte und der er lange Jahre vorstand. Das Medium sollte verstärkt im Bereich der bildenden Kunst als eigenständiges Ausdrucksmittel etabliert werden. Dies in Litauen vorangetrieben zu haben, ist sicher ein Verdienst von Antanas Sutkus. Er hatte von 1958 bis 1964 in Vilnius Journalismus studiert und für verschiedene Tageszeitungen und Magazine gearbeitet. Doch sein photographisches Arbeitsfeld sah er nicht allein im Bereich des Journalismus, der für ihn in dieser Zeit zu stark politisiert war.
Antanas Sutkus’ Metier ist das Portrait. Sein photographisches Langzeit-Projekt trägt den Titel „Menschen aus Litauen“, seit den 1970er-Jahren arbeitet er verstärkt daran. Mittlerweile steht allerdings die Sichtung seines eigenen umfangreichen Archivs im Mittelpunkt. Unterwegs in der Stadt wie auf dem Land trägt Sutkus die Kamera stets bei sich, um den besonderen Moment festzuhalten. Mit seinen eigenen Worten beschreibt er seine Herangehensweise wie folgt: „Ich vertraue meiner Intuition und arbeite spontan. Der größte Verdienst der Photographie ist ihre Fähigkeit, in die Seele eines Menschen blicken zu können – ich war stets bemüht, das Beste herauszuholen. Mein Erfolgsrezept ist im Grunde sehr einfach: Man muss den Menschen lieben.“ („Autobiografische Anmerkungen“, in: Retrospektyva / Retrospective, Vilnius 2009, S. 443)
Sein außerordentliches situatives Gespür bezeugt auch die vorgestellte Aufnahme „Pasqueflowers“ (Anemonen). Zwei der drei etwa gleichaltrigen Jungen haben einige Blumen in den Händen. Die kleine Gruppe bildet auf dem Waldweg fast einen Halbkreis und ist von nahezu tänzerischer Anmutung. Ihre Schritte, Blicke und Körperhaltungen sind von Antanas Sutkus in aller Sensibilität im Bild festgehalten. August Sanders berühmte Photographie der drei Jungbauern von 1914 kommt unmittelbar in den Sinn.

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

ON TOUR:

Photographien von August Sander im
Centre Pompidou in Paris –

/ Allemagne / Années 1920 / Nouvellle Objectivité / August Sander

11. Mai bis 5. September 2022

weitere Informationen...»»

___________________________________

Zur Ausstellung Photographische Konzepte und Kostbarkeiten bieten wir über unsere öffentlichen Sonntagsführungen (15 Uhr) hinaus ein umfangreiches Begleitprogramm an.

Zur Übersicht...»»

ENTFÄLLT: Künstlerpräsentation 19. Mai –
August Sander und Gerhard Fleischer...»»

Künstlerpräsentation 24. Mai –
Neue Arbeiten von Martin Rosswog...»»

___________________________________

August-Sander-Preis 2022

Gewonnen hat...»»

Zur Shortlist...»»

___________________________________

Unsere Ausstellung ist täglich von
14–19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen. Eintritt 6,50 €, erm. 4,00 €.

Wir bitten wir um Tragen einer medizinischen Schutzmaske und um Einhaltung der Mindestabstände.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

___________________________________

Die Photo-Detektive sind wieder Geheimnissen in der Ausstellung auf der Spur –

wenn ihr zwischen 6 und 10 Jahren alt seid, gerne etwas über Photographien und Bilder erfahren und auch selbst welche machen möchtet, dann kommt zu unseren Kinderführungen.

Auch in unserer nächsten Ausstellung sind die Photo-Detektive wieder unterwegs. Dieses Mal in einem Zauberwald!

Nächster Termin:
Samstag, 14. Mai 2022, 15 Uhr

Schaut hier, auf was ihr euch freuen könnt...»»

_________________________________

Ausstellungshinweis extern:

Kulturlandschaft Niederrhein –
Düsseldorf Rheinhafen
Photographien von
August Sander und
Bernd und Hilla Becher


Eine Ausstellung der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur in Kooperation mit dem Studio Bernd & Hilla Becher und der Landeshauptstadt Düsseldorf

im Kunstarchiv Kaiserswerth, Düsseldorf

Laufzeit: 15. Januar bis 29. Mai 2022


zur Ausstellung...»»

zu Führungen...»»

Presse...»»

___________________________________

DEUTSCHES FOTOINSTITUT:

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur kooperiert mit der Stadt Düsseldorf und dem DFI e. V., um die Fotokunst gemeinsam zu stärken.

weitere Informationen...»»

___________________________________