Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Francesco Neri
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz
Francesco Neri: Fontana, 19.07.2009, aus der Serie Farmers, © Francesco Neri

Werke aus der Sammlung

Francesco Neri: Fontana, 19.07.2009

Francesco Neris Porträtaufnahme erzählt von einem Moment des Verweilens, einer kurzen Unterbrechung des alltäglichen Tuns. In sommerlicher Atmosphäre, an einem schattigen Platz sitzt eine Frau an einem Tisch, sie blickt ruhig in die Kamera, ihre Körperhaltung ist entspannt. Und es scheint, als habe der Photograph ihr gegenüber gesessen und das miteinander geführte Gespräch für den Moment der Aufnahme unterbrochen. Man hat zusammen Kaffee getrunken und eine erfrischende Frucht, vielleicht der Nachtisch eines mittäglichen Mahls, zu sich genommen.
    Francesco Neri hat seine Aufnahme sehr sorgfältig und mit Bedacht komponiert. Eine weiße Säule teilt den Bildhintergrund und unterfängt gleichzeitig die Dargestellte im Vordergrund. Neri hat den rechten Hintergrundbereich betont in Unschärfe gehalten, was das vorherrschende Licht in einem besonderen, eigenwilligen Glanz erscheinen lässt, dafür den linken Bereich etwas mehr verschattet. Die Situation ist aber ganz konkret, denn der Haushund hat sich unter den Ästen des dort befindlichen Nadelbaums niedergelassen.
    Die Photographie gehört zu Neris Serie „Farmers“. Sämtliche diesem Konvolut zugehörigen Portraits sind im Umkreis seines Wohnortes in der norditalienischen Region Reggio Emilia entstanden. Die Gegend ist zwar industriell geprägt, dennoch spielt die Landwirtschaft und das bäuerliche Leben nach wie vor noch eine Rolle. Auch für den Photograph persönlich ist diese ländliche Umgebung von Bedeutung, prägende Eindrücke seiner Kindheit sind damit verbunden. Und letztlich waren diese Erinnerungsmomente von zentraler Bedeutung für Franceso Neris photographisch-künstlerische Entwicklung.

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

ON TOUR:

Photographien von August Sander im
Centre Pompidou in Paris –

/ Allemagne / Années 1920 / Nouvellle Objectivité / August Sander

11. Mai bis 5. September 2022

weitere Informationen...»»

___________________________________

Zur Ausstellung Photographische Konzepte und Kostbarkeiten bieten wir über unsere öffentlichen Sonntagsführungen (15 Uhr) hinaus ein umfangreiches Begleitprogramm an.

Zur Übersicht...»»

ENTFÄLLT: Künstlerpräsentation 19. Mai –
August Sander und Gerhard Fleischer...»»

Künstlerpräsentation 24. Mai –
Neue Arbeiten von Martin Rosswog...»»

___________________________________

August-Sander-Preis 2022

Gewonnen hat...»»

Zur Shortlist...»»

___________________________________

Unsere Ausstellung ist täglich von
14–19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen. Eintritt 6,50 €, erm. 4,00 €.

Wir bitten wir um Tragen einer medizinischen Schutzmaske und um Einhaltung der Mindestabstände.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

___________________________________

Die Photo-Detektive sind wieder Geheimnissen in der Ausstellung auf der Spur –

wenn ihr zwischen 6 und 10 Jahren alt seid, gerne etwas über Photographien und Bilder erfahren und auch selbst welche machen möchtet, dann kommt zu unseren Kinderführungen.

Auch in unserer nächsten Ausstellung sind die Photo-Detektive wieder unterwegs. Dieses Mal in einem Zauberwald!

Nächster Termin:
Samstag, 14. Mai 2022, 15 Uhr

Schaut hier, auf was ihr euch freuen könnt...»»

_________________________________

Ausstellungshinweis extern:

Kulturlandschaft Niederrhein –
Düsseldorf Rheinhafen
Photographien von
August Sander und
Bernd und Hilla Becher


Eine Ausstellung der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur in Kooperation mit dem Studio Bernd & Hilla Becher und der Landeshauptstadt Düsseldorf

im Kunstarchiv Kaiserswerth, Düsseldorf

Laufzeit: 15. Januar bis 29. Mai 2022


zur Ausstellung...»»

zu Führungen...»»

Presse...»»

___________________________________

DEUTSCHES FOTOINSTITUT:

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur kooperiert mit der Stadt Düsseldorf und dem DFI e. V., um die Fotokunst gemeinsam zu stärken.

weitere Informationen...»»

___________________________________