Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Datenbanknutzung
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz

Benutzung des Werkverzeichnisses

Im Werkverzeichnis sind alle erhaltenen Abzüge, Herbarien und Plastiken der Sammlung Karl Blossfeldt in der Universität der Künste Berlin recherchierbar. Jedes Werk wird in zwei möglichen Ansichten präsentiert:

(1) der Datenansicht, in der die Abbildungen von den technischen Angaben, der Größe, der botanischen Bestimmung, den lesbaren Aufschriften, Aufklebern und Stempeln begleitet werden sowie
(2) einer Listenansicht mit Abbildung und botanischer Bestimmung

Die Abbildungen zeigen die Abzüge freigestellt und unretuschiert in einer Schwarz-Weiß-Ansicht.
Die Herbarien und Plastiken werden farbig wiedergegeben. Bei den Plastiken sind in der Regel zwei Ansichten desselben Werkes nebeneinandergestellt, um die Mehransichtigkeit zu verdeutlichen.

Die Position der Aufschriften auf den Abzügen wurden in „(...):" angegeben,
Zeilenumbrüche sind mit „ / " markiert,
Ergänzungen stehen in „[ ]",
bei Unsicherheit der Lesung wurde ein „[?]" eingefügt,
nicht lesbare Aufschriften wurden mit „[...]" gekennzeichnet.

Folgende Nummerierungen wurden vergeben:

Stempel

 
 

Aufkleber

Prägesignaturen

 
 

Datiert sind nur diejenigen Motive, bei denen sich eine Entstehung durch ein Publikationsdatum recherchieren ließ. Der Vergrößerungsgrad wurde in die Inventarisierung nur aufgenommen, wenn er auf dem Abzug verzeichnet wurde.

Wenn ein Negativ zum Motiv bekannt ist, so ist dieses in der Datenansicht unterhalb des Bildes vom Abzug abgebildet. Durch Klicken auf das Bild gelangt man in eine Datenansicht des Negativs, auf der im unteren Bereich alle davon erstellten Abzüge abgebildet sind. Klickt man auf diese Bilder, gelangt man zur Datenansicht des entsprechenden Abzugs. Stammt das Negativ aus dem Bestand der Deutschen Fotothek Dresden, so wurde es vermessen und außerdem wurden die Aufschriften auf dem Negativ und die der Mitarbeiter der Deutschen Fotothek auf der Negativhülle dokumentiert. Befindet es sich im Besitz des Karl-Blossfeldt-Archivs/Ann und Jürgen Wilde wurden die Negativaufschriften nur soweit aufgenommen, als sie auf den vom Archiv bereitgestellten Dateien erkennbar sind. Das Negativformat wurde mit Hilfe der in den Arbeitscollagen veröffentlichten Kontakten ermittelt.

Die Veröffentlichung des Motivs in den in der Bibliographie aufgelisteten Blossfeldt-Publikationen ist mit dem Kurztitel der Publikation und der Seitenzahl oder Abbildungsnummer angegeben. Unveränderte Neuausgaben wurden zusammengefasst. Die Kurztitel werden in der Bibliographie entschlüsselt. Die Veröffentlichungen sind chronologisch geordnet mit Ausnahme der Arbeitscollagen, die an erster Stelle genannt werden.

Unsere aktuelle Ausstellung wird wieder von einem vielseitigen Führungs- und Veranstaltungsprogramm begleitet. Besuchen Sie unsere regelmäßigen öffentlichen Sonntagsführungen,
Start 15 Uhr.
Themenschwerpunkt am ersten Sonntag im Monat:

So., 4.12., 15 Uhr: Visual Trips durch Ost und West: Farbphotographien von Stephen Shore, Achim Riechers, Katja Stuke, Daido Moriyama

So., 8.1.2023: Amerika im Fokus: Beispiele einflussreicher Konzepte von William Christenberry, Lee Friedlander, Stephen Shore, Henry Wessel


Weitere Veranstaltungen:

So., 27.11., 17 Uhr: Themenführung für 18 bis 24jährige – Industrie und Landschaft. Zwei intuitive Gegensätze?
weitere Informationen...»»

Di., 13.12., 18 Uhr: Studierende für Studierende – Photographie als Archiv. Teilen und Sammeln in der Photographie. Von August Sander bis Stephen Shore
weitere Informationen...»»

_________________________________

Auch die Photo-Detektive sind wieder Geheimnissen auf der Spur –

wenn ihr zwischen 6 und 10 Jahren alt seid, gerne etwas über Photographien und Bilder erfahren und auch selbst welche machen möchtet, dann kommt zu unseren Kinderführungen.

Nächste Termine wieder im Frühjahr 2023.

Wir freuen uns auf euch!

weitere Informationen...»»

_________________________________

August-Sander-Preis 2022

Gewonnen hat...»»

Zur Shortlist...»»

___________________________________

Zur Auswertung der Umfrage, die Deutsche Gesellschaft für Photographie und die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur initiiert und 2020/2021 durchgeführt haben. Befragt wurden bundesweit Institution, und mit photographischen Sammlungen und Archiven betraut sind.

weitere Informationen...»»

__________________________________

DEUTSCHES FOTOINSTITUT:

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur kooperiert mit der Stadt Düsseldorf und dem DFI e. V., um die Fotokunst gemeinsam zu stärken.

weitere Informationen...»»

___________________________________

ON TOUR:

Bernd und Hilla Becher im Metropolitan Museum of Art in New York –

15. Juli bis 6. November 2022

weitere Informationen...»»

___________________________________