Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Andreas Mader
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz

Andreas Mader


Der Photograph Andreas Mader hat 1988/89 erste Porträtaufnahmen seiner Freunde gemacht, die den Beginn für ein über Jahre laufendes Projekt mit dem Titel Die Tage Das Leben darstellen, an dem er auch weiterhin festhalten will. Die Farbphotographien sind in Privatwohnungen, ebenso in Gärten, Parks oder im Urlaub gemacht worden und berichten so auch von der jeweiligen Lebenssituation der dargestellten Personen. Mader beschreibt die Entwicklung seines Vorhabens wie folgt: „In den ersten Jahren verbrachten wir noch sehr viel Zeit miteinander. Die Bilder entstanden aus unserem Zusammenleben heraus. Dann zogen die Freunde weg, bekamen Kinder, hatten Jobs. Die Zeit wurde knapper. Unser Leben hatte sich verändert. Wir mussten uns zum Photographieren verabreden. Auch wenn das Alltägliche heute noch immer einfließt, funktioniert die ursprüngliche Herangehensweise nicht mehr. Meistens benutze ich jetzt eine Großbildkamera, mit der ein spontanes Photographieren unmöglich ist. Man braucht ein Stativ, muss sehr entschieden vorgehen und macht nur wenige Belichtungen. Doch in dem umständlichen, konzentrierten Ritual des Aufbauens, Stehens und Innehaltens geschieht etwas Entscheidendes: die ich photographiere, müssen sich einlassen und zeigen sich mir selbstbewusst. Zugleich bin ich nicht mehr der Beobachter hinter der Kamera, sondern bestimme das Geschehen mit und stehe den Leuten gegenüber. Es ist eine Art Zurücktreten, um dabei genauer hinzusehen: sie zärtlich, doch unsentimental zu betrachten.“

Im Bestand der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur befindet sich ein umfangreiches Konvolut aus Die Tage Das Leben.

Biographie:
1960
geboren in Bamberg

1981
Studienbeginn an der Universität Essen GHS/Folkwang

1988
Erste Porträtaufnahmen von Familie und Freunden, die in sein Projekt Die Tage Das Leben einfließen.

Andreas Mader lebt in Winterthur. Neben seiner Arbeit an freien Projekten ist er als Reportage- und Porträtfotograf für internationale Unternehmen und Agenturen tätig.

Publikationen:
Die Tage Das Leben, Berlin: ex pose Verlag, 2006; ?erná Hv?zda. Schwarzer Stern, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst, 2010 (mit Kai-Olaf Hesse); Die Tage Das Leben; Salzburg: Fotohof, 2019; www.andreasmader.ch

Einzelausstellungen:
Galerie Lichtblick, Köln (mit Zoltan Jokay), 1996; Münchner Stadtmuseum, 1997; Galerie Nei Liicht, Dudelange, Luxemburg, 2006; Städtische Galerie, Iserlohn, 2007; Galerie Fiducia, Ostrava (mit Kai Hesse), 2010; FHV-Galerie, Dornbirn, 2011; Galerie Kloster Obermarchtal, 2013; Projektraum Fotografie, Dortmund; 2014



Online–Symposium
am 25./26. Februar 2021

Photographische Archive im kulturellen und künstlerischen Kontext im Rheinland und im Ruhrgebiet

Denkanstöße und Grundlagenforschung
zur Förderung von Netzwerken und Kooperationen

weitere Informationen...»»

___________________________________

Ensemblemitglieder des WDR Symphonieorchersters waren bei uns in der Ausstellung VON BECHER BIS BLUME
und haben die Räume für ein exklusives Kammerkonzert genutzt. 

Sehen und hören Sie zu...»»

__________________________________

Auch den Kalatog zur aktuellen Ausstellung VON BECHER BIS BLUME können Sie bereits bei uns erwerben (photographie@sk-kultur.de).

 

weitere Informationen...»»

__________________________________

NEUE EDITION – Stofftasche mit wahlweise zwei Motiven von Roselyne Titaud

 

je € 21,00, signiert, Auflage 50, aus nachhaltig produzierter Baumwolle
€ 49 Kombipreis eine Tasche mit der Pubilkation "Roselyne Titaud - Géographies des limites humaines"

Momentan muss unser Ausstellungsshop leider geschlossen bleiben, Edition und Publikation können per E-Mail gerne bei uns bestellt werden: photographie@sk-kultur.de

weitere Informationen...»»

___________________________________

Ausstellungshinweis extern:

FLUSSLANDSCHAFTEN

Photographien von Bernd & Hilla Becher, Laurenz Berges, Andreas Gursky, Axel Hütte, Bernard Langerock, August Sander, Josef Schulz

im Kunstarchiv Kaiserswerth, Düsseldorf

3. Oktober 2020 – 28. März 2021

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE MOMENTAN GESCHLOSSEN.


weitere Informationen...»»


___________________________________

On Tour:

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

Saarlandmuseum, Moderne Galerie, Saarbrücken

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE MOMENTAN GESCHLOSSEN.

weitere Informationen...»»

__________________________________