Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Floris Neusüss
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz

Floris  Neusüss

Die Auseinandersetzung mit der Relation von photographischem Bild, Raum und menschlicher Figur hat der Photograph Floris Neusüss in seinem Werk unter verstärkt medienreflexiven Vorzeichen vollzogen. Dabei kommt dem technischen Verfahren des Photogramms eine zentrale Rolle zu, mit dem sich Neusüss praktisch und theoretisch intensiv befasst hat. 1971 wurde er an der Universität Kassel zum Professor berufen, 1972 erfolgte die Gründung des Fotoforum Kassel, das sich alsbald zu einem lebendigen Ort der Auseinandersetzung mit dem Medium der Photographie entwickelte. Neusüss eigene Bildproduktion ist in dieser Zeit darüber hinaus vor dem Hintergrund der documenta V, 1972, zu betrachten, die vermehrt die Photographie einbezogen hatte und damit dem zeitgenössischen Diskurs über das Medium im Kunstkontext erheblichen Vorschub leistete.

Über die Sammlung der Deutschen Gesellschaft für Photographie, die sich seit 1993 im Besitz der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur befindet, sind ausgewählte Aufnahmen von Floris Neusüss in die Kölner Institution gekommen.

Biographie

1937
geboren in Remscheid

1953
Studium der Malerei, Graphik und Photographie an der Werkkunstschule Wuppertal

1958–1960
Studium an der Bayerischen Staatslehranstalt, Mu?nchen

1960–1962
Studium an derm Universität der Ku?nste bei Heinz Hajek-Halke in Berlin

1972–2002
Professur an der Kunsthochschule Kassel

2020
gestorben in Kassel

Einzelausstellungen (Auswahl)

1976
Photographers Gallery, London

1977
Kunstverein, Kassel

1982
Benteler Galleries, Houston, Texas

1988
Fotoforum, Bremen

1990
Galerie du Château d’Eau, Toulouse

1992
Kunstverein, Heidelberg

1997
Rheinisches Landesmuseum, Bonn

2012
Stadtmuseum, Mu?nchen

2015
Von Lintel Gallery, Los Angeles

2016
ZKM, Karlsruhe (mit Renate Heyne)

Publikationen (Auswahl)

Fotografie 1957–1977, Kassel 1977; Körperauflösungen, Kassel, 1978; Das Fotogramm in der Kunst des 20. Jahrhunderts, Köln 1990; Nachtstücke. Fotogramme 1957–1997, Köln 1997; Körperbilder, Halle 2001; Traumbilder, Ostfildern-Ruit 2012; Leibnitz‘ Lager, Ostfildern 2017

 

 

NEUE EDITION – Stofftasche mit wahlweise zwei Motiven von Roselyne Titaud

 

je € 21,00, signiert, Auflage 50, aus nachhaltig produzierter Baumwolle
€ 49 Kombipreis eine Tasche mit der Pubilkation "Roselyne Titaud - Géographies des limites humaines"

Momentan muss unser Ausstellungsshop leider geschlossen bleiben, Edition und Publikation können per E-Mail gerne bei uns bestellt werden: photographie@sk-kultur.de

weitere Informationen...»»

___________________________________

Auch den Kalatog zur aktuellen Ausstellung VON BECHER BIS BLUME können Sie bereits bei uns erwerben (photographie@sk-kultur.de).

 

weitere Informationen...»»

__________________________________

Ausstellungshinweis extern:

FLUSSLANDSCHAFTEN

Photographien von Bernd & Hilla Becher, Laurenz Berges, Andreas Gursky, Axel Hütte, Bernard Langerock, August Sander, Josef Schulz

im Kunstarchiv Kaiserswerth, Düsseldorf

3. Oktober 2020 – 28. März 2021

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE MOMENTAN GESCHLOSSEN.


weitere Informationen...»»


___________________________________

On Tour:

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

ab 18. Juli 2020 zu sehen im Saarlandmuseum, Moderne Galerie, Saarbrücken

BIS 21. DEZEMBER AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE GESCHLOSSEN.

weitere Informationen...»»

__________________________________