Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  SK Stiftung Kultur
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz
Photo: Niklas Rausch

SK Stiftung Kultur

Die Arbeit der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, gegründet 1976, widmet sich heute schwerpunktmäßig der künstlerischen Photographie, dem Tanz, der Kölschen Sprache sowie der kulturellen Bildung und Vermittlung von Literatur und Medienkunst an Kinder und Jugendliche. Die SK Stiftung Kultur lobt jährlich die Kölner Tanz- und Theaterpreise aus, organisiert Ausstellungen, Lesungen und Mundartabende, veranstaltet mit Kooperationspartnern das Open Air-Spektakel Sommer Köln und die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen.

Ihren Sitz hat die Stiftung im Mediapark, im Zentrum Kölns. Im Haus Nummer 7, dessen Mieterstruktur sich durch die Ansiedlung weiterer kultureller Institutionen wie der Volkshochschule Köln und dem Zentralarchiv des Internationalen Kunsthandels (ZADIK) stark verändert hat, steht das Angebot der Stiftung Besuchern offen: In der Bibliothek der Akademie för uns kölsche Sproch können sie kostenlos Bücher zur kölschen Kultur entleihen und einsehen, das Deutsche Tanzarchiv Köln verfügt über eine umfangreiche Sammlung von Tanzfilmen und eine eigene Bibliothek, die Photographische Sammlung zeigt wechselnde Photoausstellungen und bietet Wissenschaftlern die Möglichkeit, im stiftungseigenen Fundus zu recherchieren.

Das große Kapital der Stiftung ist ihre Erfahrung. Seit drei Jahrzehnten begleiten Experten der Stiftung die Kulturszene, verfolgen neue Entwicklungen und haben in dieser Zeit ein weit angelegtes Netzwerk aufgebaut. Dieses Wissen will die SK Stiftung Kultur weiter geben und für die Kulturszene nutzbar machen.

» Zur Website der SK Stiftung Kultur

AUGUST-SANDER-PREIS 2020:

Angaben zur Shortlist finden Sie hier...»»

________________________________

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur extern:

Analogien:
Bernd & Hilla Becher, Peter Weller,
August Sander – Photographische Industrielandschaften, Architekturen
und Porträts

Kunstarchiv Kaiserswerth
7. März bis 20. September 2020

weitere Informationen...»»

Die Ausstellung bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

________________________________