Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Albrecht Tübke
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz
Albrecht Tübke: San Francisco, 2001, aus der Serie Citizens, © Albrecht Tübke

Albrecht Tübke: San Francisco, 2001

Zwar wissen wir, dass das vorliegende Portrait in San Francisco gemacht wurde, konkrete Hinweise auf den Ort finden sich im Bild aber keine. Nur dass es sich um ein urbanes Umfeld handeln muss, darauf lassen der gepflasterte Boden und die Betonwand im Hintergrund schließen. Dargestellt ist ein sorgfältig gekleideter Herr in einem klassischen Dreiteiler aus Jackett, Hose und Weste, ausgestattet mit Hut und Spazierstock. Fern der aktuellen sportlichen Freizeitmode angezogen, tritt dem Betrachter eine Persönlichkeit entgegen, deren Geschmacksvorstellungen aus einer Zeitepoche zu stammen scheinen, die von anderen Vorgaben als den heutigen geprägt war. Nicht nur der gesamte Kleidungsstil, sondern auch die Details wie die Brosche oder die Krawattennadel deuten auf eine andere Zeit hin. Begriffe wie „casual“ oder „buisiness“ müssen hier neu hinterfragt werden. Einzig die Sonnenbrille ist ein eher modernes Accessoires. Als Ganzkörperfigur abgelichtet, wendet sich der Mann der Kamera und damit dem Betrachter zu. Das Bild überzeugt in seiner klaren farblichen Setzung, der monochrom-graue Hintergrund, der rötliche Steinboden, der hellgraue Anzug – bis ins Detail bilden sämtliche Komponenten einen harmonischen Zusammenklang.
       Die Aufnahme gehört in die Serie „Citizens“, die Albrecht Tübke in unterschiedlichen Städten weltweit aufgenommen hat. Er reflektiert in den Portraits ein Auftreten im öffentlichen Raum, kein regionaler Ansatz, sondern einer Phänomenologie städtischer Identitäten in den 2000er-Jahren auf der Spur. Das Aussehen, das jeder für sich kreiert, wenn er „öffentlich“ nach außen tritt – so zeigt Tübke – orientiert sich an Moden, Trends, konformen Regeln, reagiert auf die Gelegenheit oder ist gelenkt vom Zugehörigkeitsgefühl für bestimmte Gruppen. In den Portraitphotographien erweisen sich die Straßen als Bühnen, die die Großstädter als ihre „persönlichen Laufstege“ nutzen. Und in Anbetracht dessen, dass weltweit mehr Menschen denn je in die urbanen Zentren streben, ist die Serie „Citizens“ von Albrecht Tübke von fragloser Aktualität.

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

Besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen, die während der Laufzeit der Ausstellungen stattfinden.

Link zur Übersicht.


Nächste Themenführung:

Di., 9. Oktober, 18.30 Uhr
"Zur Vielfalt in den Porträts
von Hugo Erfurth"
mit Dr. Adelheid Komenda

___________________________________


Unsere neuen Publikationen:

August Sander: Meisterwerke
Francesco Neri: Farmers
Hugo Erfurth: Bildnisse

CD: Konzert für August Sander

Link weitere Informationen

__________________________________

 



Während des Festivalwochenendes der Internationalen Photoszene verlängerte Öffnungszeiten der Ausstellungen:

Fr., 28.9. 14–22 Uhr
Sa., 29.9. 11–19 Uhr
So., 30.9. 11–19 Uhr

___________________________________

Öffentliche Führungen:

An jedem Sonntag während der Laufzeit der Ausstellungen, um 15 Uhr,
ohne Voranmeldung, Treffpunkt an der Ausstellungskasse (Eintritt + 2 Euro)

Sa. 20.10. und Di. 30.10., 17 Uhr:
Studenten für Studenten - "Das Bild des Menschen"

Das Führungsprogramm wird von der Fördergesellschaft der Photographischen Sammlung unterstützt.

__________________________________

Veranstaltungen für Kinder:

Die Photo-Detektive...
Wir entdecken eine Ausstellung
Für Kinder von 6–10 Jahren

Die nächsten Termine:
Sa., 10. November 2018
Sa., 1. Dezember 2018
Sa., 19. Januar 2019
von 15–16.30 Uhr, Kosten inkl. Eintritt € 7,00

Weitere Informationen finden Sie hier!

Darüber hinaus sind individuelle Buchungen für Kindergruppen möglich, Infos unter
Tel.: 0221/88895300.

On Tour

Bergische Blicke – Frühe Aufnahmen der Photographen August und Erich Sander, Theodor Meuwsen und Emil Hardt

Museum und Forum Schloss Homburg, Nümbrecht....»» weiterlesen

__________________________________

Kinderführungen

Öffnungszeiten und Eintritt

Während der Laufzeit ist die Ausstellung täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen
Eintritt 5,50 € (erm. 3,00 €)
An jedem ersten Montag im Monat freier Eintritt!