Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur -  Jim Dine
D  |  E
Kontakt  /  Impressum  /  Datenschutz
Jim Dine: Jim and Loud Shirt, 2003, © Jim Dine, VG Bild-Kunst, Bonn, 2015

Jim Dine: Jim and Loud Shirt, 2003

Betrachtet man die Schwarzweißphotographie Jim and Loud Shirt von Jim Dine, kommt das berühmte Zitat von Arthur Rimbaud „Ich ist ein anderer“ spontan in den Sinn. Gleich dreifach ist der Künstler im Bild zu sehen. Blickt er in einem Selbstportrait direkt aus dem Bild heraus, wendet er sich in einer zweiten etwas kleineren Figur vom Betrachter – und auch von sich selbst – ab. Im Hintergrund sehen wir nur einen Teil seines Gesichtes, die Augen sind halb geschlossen, der Mund ist dunkel überdeckt. Was zunächst rätselhaft und wie von Zauberhand entstanden zu sein scheint, klärt sich durch ein Detail in der Photographie auf: Durch Bewegung verwischt, erkennt man in der Hand des Künstlers im Vordergrund rechts einen Selbstauslöser. Jim Dine hat die Aufnahme vor einem Bild stehend gemacht, das wiederrum ihn selbst vor einem anderen Selbstportrait stehend zeigt – eine Staffelung unterschiedlicher Bildschichten, wovon jede zu einem anderen Zeitpunkt entstanden ist und die nun in einem Bild zusammengeführt werden. Ein irritierendes Spiel mit Bildausschnitten, Realität, Wahrnehmung und Zeit, das der Künstler Jim Dine hier betreibt.

Diese Vorgehensweise, eine individuelle Art der Montage, hat Dine in seinem photographischen Werk vielfach, mit sehr unterschiedlichen und spannungsreichen Ergebnissen, angewendet. Im Fall des Bildes Jim and Loud Shirt scheint der Künstler in einem intensiven Dialog mit sich selbst zu sein. Seine in den verschiedenen Bildern aufgezeigten Befindlichkeiten, die ihn in mehreren Stadien des Schauens und Betrachtens, statuarisch und bewegt, vor Augen führen, verkörpern eine kritische, achtsame und ruhelose Künstlerpersönlichkeit, die sich mit einer Vielzahl bildnerischer Lösungen auseinandersetzt. Davon zeugen die unzähligen Portraits und Selbstportraits in seinem umfangreichen künstlerischen Werk. Nicht zuletzt hat Dine das Selbstportrait um ein überraschendes, immer wieder rückbeziehendes Motivrepertoire erweitert. Die Tools, Dines Werkzeugbilder, Thema der 2015 Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur gezeigten Ausstellung, beschäftigen sich ebenfalls mit dem Aspekt der künstlerischen Selbstreflexion als eine grundlegend schöpferische Möglichkeit, neue Perspektiven zu erforschen.

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

"Die Hummer-Quadrille" –
Photographien von Roselyne Titaud, Herbert Bayer, Jim Dine, Ruth Hallensleben, Willi Moegle und Anonyme

Eine Ausstellung im Rahmen von Artist meets Archive und der Internationalen Photoszene Köln

...»» weitere Informationen

________________________________

Begleitprogramm zu den aktuellen Ausstellungen:

Internationaler Museumstag:
So. 19.5., 11 bis 19 Uhr
13.30 Uhr und 15 Uhr: Öffentliche Führung
"Inspiration Natur: Photographische Werke von Karl Blossfeldt, Jim Dine und Roselyne Titaud", mit Inga Schneider
Eintritt frei!

Kuratorinnenführung:
Do., 23.5., 18.30 Uhr
mit Gabriele Conrath-Scholl und
Claudia Schubert

Talking & Pictures:
Do. 6.6., 19–21 Uhr: Austausch über Photographie

_________________________________

Öffentliche Führungen:

An jedem Sonntag während der Laufzeit der Ausstellungen, um 15 Uhr,
ohne Voranmeldung, Treffpunkt an der Ausstellungskasse (Eintritt + 2 Euro)

Das Führungsprogramm wird von der Fördergesellschaft der Photographischen Sammlung unterstützt.

__________________________________

Veranstaltungen für Kinder:

Die Photo-Detektive...
Wir entdecken eine Ausstellung
Für Kinder von 6–10 Jahren

Termine:
Sa., 25. Mai
Sa., 29. Juni
von 15–16.30 Uhr
Kosten inkl. Eintritt € 7,00

mit Verena Günther
....»» weitere Informationen

 

Darüber hinaus sind individuelle Buchungen für Kindergruppen möglich, Infos unter
Tel.: 0221/88895300.

Mehr als 27.000 Besucher haben unsere Ausstellung in Barcelona bereits gesehen!

August Sander
Photographien aus Menschen des 20. Jahrhunderts

Palau de la Virreina, Barcelona
23. März bis 23. Juni 2019

....»» weitere Informationen
________________________________

Bernd & Hilla Becher
Kohlebunker

Kunstarchiv Kaiserswerth
8. März bis 1. September 2019

Öffnungszeiten Sa, So, 14–18 Uhr

...»» weitere Informationen

________________________________

Kinderführungen

Öffnungszeiten und Eintritt

Während der Laufzeit ist die Ausstellung täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet, mittwochs geschlossen
Eintritt 5,50 € (erm. 3,00 €)
An jedem ersten Montag im Monat freier Eintritt!